So stellen wir unsere Terra-Preta her

Es dauert ein halbes bis dreiviertel Jahr. Die Herstellung ist ein aufwändiger Prozess und hat zwei Phasen:

  • Die erste Phase ist die Fermentation Sie findet ohne Luft statt (anaerob). Die Luft drücken wir aus der Masse heraus, indem wir darauf herumtrampeln, wie es die Leute früher beim Sauerkraut-Stampfen gemacht haben. Diese Phase dauert 2 bis 4 Monate.
  • Für die zweite Phase, die Vererdung, lassen wir die Luft herein. Wir lockern die Masse auf und machen sie aerob. Dann ziehen die Regenwürmer und Asseln und Springschwänze und Käferlarven und all die anderen kleinen Tierchen ein und arbeiten die Masse unermüdlich in Erde um. Diese Phase dauert 4 bis 7 Monate.

Unser Rezept für Geismarer Terra Preta

Für die erste Phase bauen wir Mieten auf (=Stapel) und schichten 6 mal Pferdeäpfel, Bentonit, Pflanzenkohle, effektive Mikro-Organismen und Grünschnitt aufeinander und packen das Ganze mit einer Plane ein.

Die Pflanzenkohle stellen wir selbst her. Die Temparatur dabei muss bei der Verkohlung sehr hoch sein (mindestens 500 Grad), damit die teerähnlichen Stoffe (PAK) ausgasen und verbrennen. Diese Stoffe wären für die Mikro-Organismen giftig. Zur Herstellung unserer Pflanzenkohle haben wir einen selbstgebauten Holzvergaserofen und ein Erdkontiki.

Für die zweite Phase fügen wir über die Luft hinaus Gesteinsmehle, Brennesseljauche, Melasse und kleingerissene Wellpappe hinzu.

Abschließend geben wir das Ganze frei und überlassen es voller Vertrauen den Wandlungskräften der Natur.

mm
Helgard Greve
Die Mitgründerin der Transition-Town- Initiative “Göttingen im Wandel” leitet das Projekt auf Ihrem Esel- und Pferdehof, dem “Mensch-Tier-Natur-Portal” in Göttingen-Geismar. Schon früh entwickelte sie eine Begeisterung für Erde und Böden, die sie anderen Menschen gern mit allen Sinnen spürbar näher bringt. Für das Kompostieren und die faszinierenden Transformationsprozesse der Natur fing sie Feuer, als sie als junge Frau in einer Lebensgemeinschaft in Tennessee (USA) im Bereich farming mitgearbeitet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.